Kurz notiert: Twitter Video, Wert eines Kanals und sind MCNs schädlich?

1
633
Twitter Video
Twitter Video

Twitter Video

Twitter hat angekündigt, native Videos auf seiner Plattform zu unterstützen. Im offiziellen Twitter Blog heißt es:

But aside from just watching video more easily on Twitter, you should be able to record, edit and share your own videos natively on Twitter too.

Kevin Weil, Twitter

 

Twitter Video soll in der ersten Hälfte des nächsten Jahres verfügbar sei.

Damit ist Twitter nach Facebook der nächste große Player, der auf Video setzt. Dies dürfte nochmals massiv den Trend zum Bewegtbild anfeuern. Mit den angekündigten Funktionen ist Twitter Video in jedem Fall ein starker Youtube-Konkurrent. Denkbar, dass mittelfristig einige Vlogs zu Twitter Video abwandern.

Wert eines Youtube-Kanals

Betram Gugel hat aufgeschrieben, wie der Wert eines Youtube-Kanals ermittelt werden kann. Eindrücklich zeigt er: kurzfristige Hypes bringen nichts. Edekas „Supergeil„-Kampagne startete raketenartig, doch im Longtail konnte kaum Conversion generiert werden.

Für eine dauerhafte Zuschauerbindung ist demnach mehr vonnöten, als ein einzelnes – zugegebenermaßen gutes – Video.

EDEKA Supergeil (feat. Friedrich Liechtenstein)

 

Trocknen Multi-Channel-Networks Youtube aus?

Das – ebenfalls raketenartige – Wachstum der Multi-Channel-Networks (MCNs) ist ein Grund für die kreative Verödung der Youtube-Landschaft. Top-Talente springen bereits ab, die Youtube-Netzwerke seien überhitzt. Das zumindest konstatiert DWDL:

Während das Fernsehen noch Jahrzehnte brauchte, um sich selbst zu formatieren und Erfolgswahrscheinlichkeiten durch das Prinzip „more of the same“ zu erhöhen, ist das der YouTube-Landschaft in gerade einmal zwei bis drei Jahren gelungen.

Torsten Zarges, DWDL.de

 

Auch Branchenmagazine und Youtuber sehen das so. Statt neue, kreative Ideen auszuprobieren würden häufig einfach nur erfolgreiche Formate kopiert, hauptsächlich auf Druck der Netzwerke. Für mehr Mut auf Youtube wirbt auch Mediakraft-Aussteiger LeFloid im 1Live-Interview:

[Den kleinen Youtubern] wird ja ständig gesagt: ‚Du hast überhaupt keine Möglichkeiten auf YouTube – außer, du gehst sofort in ein Netzwerk, du holst dir sofort ein Management dazu!‘ Nein! Hatten wir früher auch nicht.

LeFloid, Youtuber

 

Zugegeben: Auch ich vermisse im deutschen Markt kreative Highlights wie Corridor Digital aus den USA oder die Cinemates aus den Niederlanden.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.