Kurz notiert: Vlogger Relations, Youtuber bei Obama und #YouGeHa-Bilanz

2
787
Vlogger-Relations, Obama-Interview und YouGeHa
Vlogger-Relations, Obama-Interview und YouGeHa

Brandwatch attestiert den Youtuber Relations / Vlogger Relations – also der Beziehungspflege zu Videomachern – eine große Zukunft. Werbekampagnen wie die der Techniker Krankenkasse oder die Plakataktion von Youtube Deutschland seien positive Beispiele. Da sich das Nutzungsverhalten der Zuschauer ändere, würden klassische TV-Formate zunehmend von neuen Plattformen verdrängt.

Gute Vlogger Relations bzw. Youtuber Relations bedeuten jedoch mehr als der reine Einkauf von Youtubern als Testimonial. Darauf werde ich in den kommenden Wochen mit einer Serie zum Thema Youtuber Relations eingehen. Dabei geht es auch um die Frage, ob wir das Kind nun Vlogger Relations, Youtuber Relations oder Creator Relations nennen sollten. Spoiler: Es kommt drauf an.

Vlogger-Relations, Obama-Interview und YouGeHa
Vlogger-Relations, Obama-Interview und YouGeHa

Youtuber im weißen Haus

Bethany Mota, Glozell Green und Hank Green – allesamt Youtube-Schwergewichte – waren zu Gast im weißen Haus und durften US-Präsident Obama interviewen. Das vollständige Interview findet sich hier:

The YouTube Interview with President Obama
Diese Seite verwendet YouTube Lyte um YouTube videos einzubinden. Dabei werden die Vorschaubilder von YouTube geladen. Dabei werden keine Cookies von Youtube gesetzt. Allerdings: sobald ein Video angeklickt wird kann YouTube Informationen über dich erhalten.

 

Dazu hat Hank Green einen sehr spannenden und aufschlussreichen Blogpost veröffentlicht. Dort erzählt der Youtuber nicht nur, wie Google ihn bat seine Fragen noch härter zu formulieren, sondern reflektiert auch auf sehr hohem Niveau seine eigene Rolle und Verantwortung. Als männlicher Weißer sei er die wohl “sicherste Nummer” unter den Youtubern gewesen und mitunter auch deswegen ausgewählt worden. Gleichzeitig sei er sich seiner Verantwortung als Meinungsführer mit mehr als 2,5 Millionen Abonnenten (vergleichbar mit LeFloid hierzulade) sehr bewusst und erklärt, warum das weiße Haus auf Youtuber setzt statt auf das klassische Medien:

 

The relationship between press and the politician was once good for everyone. […] We’ve lost that. Certain press organizations have degraded their own legitimacy by forgetting that their responsibility is to more than the shareholder. […] In the process the legitimacy not just of individual politicians but the entire political process has been whittled down.

Hank Green, Youtuber

 

Tatsächlich waren einige Journalisten nicht so begeistert, dass ihnen nun plötzlich Youtuber die Show stehlen.

 

Bilanz zu #YouGeHa

Die Frage, ob Youtuber Journalisten sind, ist auch hierzulande aktuell. Am vergangenen Freitag ist die #YouGeHa-Kampagne mit einem abschließenden Livestream der beteiligten Youtuber zu Ende gegangen. Die Bilanz: Über 60 Videos, 1,6 Millionen Klicks, 125.000 Likes und 20.000 Kommentare allein auf Youtube. Dazu kommen noch über 10 Millionen Twitter Impressions mit 54.000 Retweets. Ihr Fazit haben die Macher auf Tumblr eingestellt.

Das “erste unabhängige sozial-politische YouTube-Experiment dieser Art im deutschsprachigem Raum” sein sehr erfolgreich verlaufen und zeige, “dass YouTube in den Händen der Creator – unabhängig von Netzwerken, Förderern oder Werbepartnern – ernsthaft, wahrhaft informativ, kreativ und demokratisch sein kann.

#YouGeHa - Das Finale (Hangout)
Diese Seite verwendet YouTube Lyte um YouTube videos einzubinden. Dabei werden die Vorschaubilder von YouTube geladen. Dabei werden keine Cookies von Youtube gesetzt. Allerdings: sobald ein Video angeklickt wird kann YouTube Informationen über dich erhalten.

2 KOMMENTARE

Comments are closed.